16.05.2017

25 neue Plätze im Seniorenzentrum am Wasserturm

Evangelisches Johannesstift weiht Anbau in Hohen Neuendorf ein

2017-05-12_SZ-Wasserturm_Einweihung-Ausbau.jpg

Mit einem Gottesdienst am 12. Mai weihte das Seniorenzentrum am Wasserturm in Hohen Neuendorf einen neuen Gebäudeteil ein. Dort finden 25 ältere Menschen mit Pflegebedarf und Demenzerkrankungen in zwei Hausgemeinschaften ein neues Zuhause. Insgesamt bietet das Seniorenzentrum jetzt 91 Plätze an. Bauherr ist das Evangelische Johannesstift.

Pfarrer Martin von Essen, Vorstandsvorsitzender des Johannesstifts, übergab gemeinsam mit Wilfried Wesemann, Geschäftsführer der Altenhilfe des Johannesstifts, den Goldenen Schlüssel an Einrichtungsleiterin Sabine Pohl. Zu Gast waren auch Matthias Rink, Dezernent für Soziales und Verkehr des Landkreises Oberhavel, sowie  Volker-Alexander Tönnies, stellvertretender Bürgermeister von Hohen Neuendorf.

Wesemann wies darauf hin, dass die 25 Plätze im neuen Anbau bereits drei Wochen nach der Eröffnung im März alle vergeben waren. Das Konzept der Hausgemeinschaften sei sehr beliebt, weil es den Senioren trotz Betreuungsbedarf größtmögliche Teilhabe an einem normalen Lebensalltag ermögliche. Rink bedankte sich für die Schaffung dieses attraktiven Angebots für ältere Menschen in Oberhavel. Zukünftig werde der Bedarf an solchen Plätzen wegen der demografischen Entwicklung noch steigen. Tönnies betonte, dass hier auch gute Arbeitsplätze für Hohen Neuendorf geschaffen wurden.